Monthly Archives: February 2011

Warum sagt mir keiner, dass #GPGmail wieder am Start ist? #osx

Gerade hat mich ein Kollege nach meinem GPG-Key gefragt und ich war völlig konsterniert (übrigens ein Wort, das viel zu selten benutzt wird.), dass GPMail mittlerweile wieder gepflegt wird und demzufolge auch wieder nutzbar ist. Der Umweg Mails per Thunderbird zu entschlüsseln, war irgendwann doch nervig. Und ja, ich wollte nicht auf Mail (das Standardprogramm für Mails auf dem Mac) verzichten.

Wie dem auch sei. Falls ihr mir eine Mail schreiben wollt: 

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v1.4.8 (Darwin)

mQGiBEmVLDcRBADQeG1ArGDeCd8vSTbQanFEmge2S7xdGJwYvTwwtcOJgBvyhJv6
ZlSsTOQxsmalrI40u5lDYgvhMXgQoG4rFIue+te2/fadxptLCPm7gK4LMO4lc3z1
WzOrSHkurKtTDfYWXpCtZlbXZcyzvXByM/wIoK2IKsnrvkAWJb/ZAr3pgwCgw4PW
wOCzQ5RIh6xpAz1rXfrZNIsD/1S9v3ZbWq99qW8xRpAZ86mDDYy0suKAGmefjkpU
Mb89uuGNE6TLTYZxLhoYZs4hBZq5A+8KPbNg/ZKnvp0y0Jh0xVBEs+vMzRthaAhN
zwIE4m0L5tV6408/Tklm+LmNBM511KQOjUL955R7007T6IxwLXJktGYGQZWzD0PI
BBR1A/9mRn+baqp2nmOHdfZfzjEw/euhRYIP1oaCBUr0SbapcYR429ju1sPiKd+l
2fwXuRCfiSVtdbwX/tG8NQnWIXYeDosOuoLSmGCcQC3xhpMpues1ETnO9KlK66FU
2E5JI9EF6x71xwtsF9zBQ9MUIBp9I45Im0J+M8NceLUEKOiVELQqTWFyY3VzIFJp
Y2h0ZXIgPG1hcmN1c0B0cmFja2JhY2suZnJpdHouZGU+iGYEExECACYFAkmVLDcC
GwMFCQPCZwAGCwkIBwMCBBUCCAMEFgIDAQIeAQIXgAAKCRBjgX8GIwRalgcvAJ9+
3erOWHRbSN0HlVR2VzpdYFS3oQCeMd7jh9Sn+Nh2VQ8oLlaj4Yp8dpu5BA0ESZUs
NxAQAL7lnn6VVCjlqF2uT01rPFrc7bCyOr0YGXG99zc9FzdOu06necW0PoVDOLyO
+G4a2bks8ubCuuew55CAwTUSUjQCvlPWaZixjMn1UDlVP+Yij2j0caPX3eziECl6
qt9gUKZkKIr3O9x+dpfSdHdYDWavVXYE+WgHK23cDm+tepuC8t3wYahZ2Uvwhg/z
WcdX7pomDEjZXc6hMCE9u+gNvLlIKgRQ3r8YDle2ET5rGqrJh0ha14cAS8XbNupo
Qt1H1iueGpinwPJEsBWQExd04qtS6elWqhVH83ggAlxMEWu2Zg9xc9qJKe/k2WiJ
Ha9aqTu24Xd5Cb60xm08roQAMVFEd6u+lDV78GNgMVMCy6dfbZyArMr9ztJHqX2z
dTQdSfYd2Pj6zlmXVAUBtw3hKNeVS8ieU8xJ2vrXuEwvHiPYCJnMQpfHIujmbwAZ
OC8JZp3W0JzYHrXThxEUP1wM4WpTxCjtfYGwbO+wUDwXgD1HRGK4tsabsOu3Ie3+
E38pSypfgaAK5l5nYNa4kwV/8SnUVHpaJuC65OtdBeFQQZTQHNcDX5CpynlL47c+
feRtbmEV0SXeqlZ8Et6g4NMDDHEZ0JMKt//+LJhnX2GLUEvmCFEkWiyciLI3qgbY
5HewLWEvJXawc2XdkX4sHbuoyAfAAkkL0L7klBYYXXTYShHbAAMFD/4385yjUy6Y
kXgXlq/QNGz1sJjg6I4ZRs81YlWCgfwsvSe/H5AUqtGu5f2NRBpseCqEI5ocxnDG
k/j/XNHXb3bySCk4iMJzFSazwex+WVODyXnKJ6EONziyEVq/YJnVZYJHxuwliEb8
CfZd6qUwdYzxgtg2WyCHkl0ETSCPrQM/ng7+EY7xk4UwumECWdC5IIENcbZry2Ac
AFZP9xz7vW1XVBJSaiZ+V2fXLTz/MkJe4db4Dv5R2pofbsopP2xTNlVcsxGZgI5L
StT6sslnx4H7UKNQKuZ7h1g0Y4KNWNHL+K13U3xf5HjsV8VBuK4Wa3iClFRQRqju
7jHEkFSzoObhHVe2DnCWh/Cf043RvjNKMR4QCmLX40u9dTxMqSPk5CkYA0D5RwVe
LbsF7mRkHQAc09ZU7xZnSYTLL1vdUU4i1Zk6Sqch1wGavVTQ+24uh9ypF4sMqhsR
f1Zo3f0fvfa1XvOEOKTTrJgoBcbx1GZp2Vd/mkoiw1jo6l1KKrZ+kVd+6tx32jY1
wsvzTzYBMHyPFeN7/qfdMbcGJTxNKHu6Bquv8k6mAJZ0Iq9+miYALlw88CGF3oI8
cuDcBaVMNsT+AYGPA/F9VJrq8lHA/WbHaMAuVG+QFf/MzCy6+nYwULqtceTz5+Yp
cKVVnPQjdIBeqd7cbI7k6tBisxQvYnKlHYhPBBgRAgAPBQJJlSw3AhsMBQkDwmcA
AAoJEGOBfwYjBFqWSoQAoLwk4WYfVWGn8hnkdz8ksx1XGzmcAJ9OmNIeJG6vgRWR
l2YMhhib6a1Ulg==
=H+Y3
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

0 0 0

Leave a Comment

Filed under zwischendurch

Die Wahrheit 001 – Kein Skandal auf der GC

Auf der Spielemesse in Köln treffen sich die seltsamsten Menschen der Erde. Zum Beispiel Chris Guse, seelenverkaufter Rocksänger von den Dukes und Monoxyd Mac Judge rocksingender Seelenverkäufer.

Und dort finden sie alles raus was wichtig ist: Powerschlaf live, Kölner Opfer und Killerspiele.

(Die Musik hat der famose Professor Kliq gebaut.)

[Anmerkung: Das ist ein ReRun einer alten Aufnahme, weil ich die Podcastfähigkeiten von Posterous ausprobieren will.)

0 0 0

Leave a Comment

Filed under [Die Wahrheit], podcast

Google Translate kann Beatboxen. Einfach folgenden Text eingeben:

pv zk pv pv zk pv zk kz zk pv pv pv zk pv zk zk pzk pzk pvzkpkzvpvzk kkkkkk bsch pv zk zk pv pv bsch

Dann Übersetzung auf von “Deutsch” nach “Deutsch” einstellen und “Anhören” klicken.

0 0 0

1 Comment

Filed under zwischendurch

Gute Verschlüsselung für OSX: #Espionage?

Ich suche schon seit längerer Zeit eine leicht handhabbare Software, die unter OSX meine Daten oder gleich die ganze Platte verschlüsselt. Weil ich zu faul war, mich näher mit dem Thema zu beschäftigen, habe ich bis jetzt FileVault benutzt – in dem Wissen, dass das keineswegs supersicher ist und in Kauf nehmend, dass Time-Machine-Backups Stress sind, weil die nur erstellt werden können, wenn man ausgeloggt ist. 

Vollständige Plattenverschlüsselung mit TrueCrypt ist ja unter OSX keine Option, soweit ich weiß. Jetzt ist mir Espionage über den Weg gelaufen, dass ich den nächsten Tagen mal ausprobieren werde. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Oder kennt eine andere Lösung?

Update: Na das ging ja schnell. Mit den Antworten von Twitter (vor allem von @manuels und @ruebezahl) und genauerem Nachlesen auf der Espionage-Seite, weiß ich jetzt, dass das auch nichts ist. Als mögliche Kandidaten sind jetzt EncFS (Verschlüsselung auf Dateisystemebene, bedeutet Terminalfrickelei) oder PGP Whole Disc Encryption (Verschlüsselt die ganze Festplatte, Teuer) im Spiel. 

0 0 0

2 Comments

Filed under applekrams

“Enthüllung”? – Ich glaube nicht.

Ich finde die aktuelle Wikileaks-Nummer nicht überraschend und schon gar nicht großartig. Es ist ganz unterhaltsam, sich durch nicht-öffentliche Beschimpfungen zu lesen, vor allem, wenn sie bestätigen, was wir sowieso alle denken. Von einer weltbewegenden Enthüllung ist das allerdings weit entfernt.

Ich bezweifle, dass sich Wikileaks mit dieser Boulevardisierung von Whistleblowing einen Gefallen getan hat, eher das Gegenteil. Denn in Zukunft ist dann einfach folgende Geschichte denkbar:

“Uns sind ein paar wichtige Dokumente über die letzte Ölpest abhanden gekommen. Wir müssen um jeden Preis verhindern, dass die bei Wikileaks auftauchen!”

“Kein Problem. Schick einfach den Scheiß, den unsere Diplomaten die letzten Monate verbrochen haben, dass beschäftigt die Spinner ne Weile…”

0 0 0

Leave a Comment

Filed under zwischendurch

Neulich bei der Post…

Wollte ich ein Paket abholen, denn ich hatte so eine Benachrichtigung in meinem Briefkasten gefunden.

“Wir können ihre Sendung leider nicht finden. Ich schreibe mal eine Reklamation, dann meldet sich der Auslieferer bei ihnen.”
“Bis wann kann ich denn damit rechnen?”
“Bis Montag oder Dienstag.”
“Und wenn bis dahin nichts passiert ist, komme ich wieder her?”
“Ja, dann schreiben wir eine Reklamation, dass die Reklamation nicht bearbeitet wurde.”

Das war der Moment, in dem ich laut lachen musste.

Die Mitarbeiterin füllte weiter mit etwas verknifferenem Mund das Reklamationsformular aus.

Worauf mir diese eine Witz wieder einfiel:

Wie viele Deutsche braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?

Einen.

Deutsche sind sehr effizient. UND NICHT LUSTIG!

0 0 0

1 Comment

Filed under wahnsinn, zwischendurch