Monthly Archives: April 2012

der Weisheit XII – Instaskrillex

Die Macher der Weisheit

Der Rat der drei lustigen Vier hat sich zusammengesetzt um ein für alle Mal Bedenken etwaiger Relevanzlosigkeit aus dem Weg zu räumen. Zu verdanken hat der geneigte Hörer das vor allem Carlo (das ist der Typ ganz links).

Carlo hat durch knallharte Recherchen die Plattform Instagram als planloses Superstartup enttarnt. In seiner gewohnt schonungslos-charmanten Art, machte er darauf aufmerksam, dass 30 Millionen User ohne Einnahmequelle nicht wirklich ein gelungenes Konzept sind.

Dem GPHStr [1] wurde das sofort von einem der Hörer hintertragen und er versuchte die Livesendung zu sabotieren. Nur der absolut professionellen Ausstattung des Veranstalters ist es zu verdanken, dass die Anschläge lediglich in einer Reihe Störgeräusche am Ende der Sendung resultierte.

Voller Panik beschlossen die Instagram-Macher den sofortigen Verkauf ihrer Firma zu einem wahnwitzigen Preis an den einzigen Menschen, der mit einen derart überteuerten Handel durch Gewinne eines gigantischen Ponzi-Schemes bestreiten konnte.

QED. [2]

In ihrer nonchalanten Art haben die Weisheiter natürlich nicht nur dröge Wirtschaftspolitik gemacht, sondern auch noch folgende – wirklich relevante – Themen erklärt, erläutert und analysiert:

Osternester, Ostern, Spotify, Rdio, Musikkauf, last.fm, Dankbarkeit, Romantik, Margot Honecker, deine Mutter, deine Eltern, Heimat, Cinemagr.am, Flattr/Socialvest

[1] Geheimdienst Planloser Hipsterierter Startups
[2] Wo ist jetzt unser Wikipedia-Artikel? Hmm?

0 0 0

20 Comments

Filed under [Der Weisheit], podcast

angespielt 032 – Mass Effect 3

Femshep an Loveinterest mit Beilagen (© masseffect.com)

Femshep an Loveinterest mit Beilagen (© masseffect.com)

Die Veröffentlichung dieses Podcasts (^1) wurde von der nahenden Apokalypse eingeholt: Electronic Arts/Bioware hat für den letzten Teil des Science-Fiction-Epos Mass Effect kostenlosen Zusatzinhalt angekündigt. Die Hölle friert zu.

Ob das neue, sehr umstrittene Ende von Mass Effect dann den Vorschlägen von Penny Arcade oder Nerf Now folgen wird, ist noch unbekannt. Bevor man an dieser Diskussion teilnehmen kann, muss man aber sowieso erst mal das eigentliche Spiel durchspielen, um einen Tiegel zu bauen.

Ob sich das lohnt, wie viel Zeit man sich dafür nehmen sollte und ob der dritte Teil ein würdiges Ende mit hochhausengroßenen Monster ist besprechen Dennis, Kristin, Hendrik und M. bei einer Konferenzschaltung durch die ganze Galaxie.

^1: Die verspätete Veröffentlichung und skypologische Qualität habt ihr dieses Mal Dennis zu verdanken, der mir keine Aufzeichnung seiner wohlfeilen Stimme, sondern ein seltsames Kunstwerk (01:42:42 Stille) zukommen ließ.

0 0 0

12 Comments

Filed under [angespielt], games, podcast