Monthly Archives: October 2012

der Weisheit XXIII – unverstandener Zerstörer

Die Macher der Weisheit

Es begab sich aber zu der Zeit, dass Herrscher Hendrik darniederlag und der Erste war, der die allzerstörende Seuche in sich trug. Sein Platz wurde aber eingenommen vom Zerstörer, welcher nicht nur wortgewandt durch die Welt blecherte, sondern auch der Künstler ist, welche oben zu sehende Gestalten auf kunstvolle Weise gepixelt haben würde.

Solchermaßen wieder zur Vollständigkeit gekommen, machten sich die vier apoklaptypischen Reiter auf den Weg um den gemeinen Plebs und den hohen Adel von vielerley Dingen zu unterrichten:

Liebeskummerpraxen, angehender Wahlbetrügerei in den USA, die Wichtigkeit von Jubiläen und Abschieden, berühmte Leute in der eigenen Timeline, der Rekord, der keiner war, neoparadiesische Grabbelgrabscher und Waschmaschinen.

PS: Wie der Herr C. nach Aufzeichnung der Sendung feststellte, handelt es sich bei dem von ihm betriebenen Gerät um eine Miele, keine AEG.

Gemainhaiten, Kommentarkorrekturen und erfreyliche Anekdoten bitte an dieser Stelle ablassen.

0 0 0

11 Comments

Filed under [Der Weisheit], podcast

Ex³ #256 — Tee auf dem Tisch

Diese Reihe ist verflucht. Nicht nur ist während der Aufnahme mit Herrn Prof. Dr. hc. us. com. Dr. ogg Gerd Eist eine nicht unbeträchtliche Menge nicht dafür gedachter Flüssigkeit in eine nicht näher spezifizierte technische Apparatur gelaufen. Auch die Aufzeichnungen jenes längst vergangenen Ereignisses sind verschwommen, unklar und unvollständig.

Nur einzelne Stichworte sind mit Mühe, Not und unter Aufwendung aufwändigster Technik rekonstruiert worden: Pitch, Soundwaffe, Opus, Pausen, Gema-Song, Professor, Ausflußschlucken, Regel 35, Klo, FV-Crypto, Facebook, Privacyfix, Dabbahwala

Natürlich gibt es auch eine Opus-Version und ein Kommentierfeld!

0 0 0

22 Comments

Filed under [ohm], Ex³, podcast, wahnsinn

Windows 8 – Die erste Installation

TAG 1

22:55 Das Booten von DVD funktioniert, aber dauert endlos lange. Bin mir nicht sicher, ob das Teil lädt oder abgestürzt ist. Beschließe geduldig zu sein und einen Blogeintrag von der Installation zu schreiben.

23:02 Geduld zahlt sich aus. Wähle Sprache und Region und erfreue mich an der Meldung “Setup wird gestartet”.

23:05 Darf die Seriennummer eingeben.

23:10 Installation beginnt

23:15 Irgendwie passiert nix. Abgestürzt?

23:27 Ach nee, doch nicht. Das Setup kommt nur nicht damit klar, dass ein zweiter Monitor an der Grafikkarte hängt, der aber nicht eingeschaltet ist.

23:29 Interessant. Do Not Track ist im Internet Explorer standardmäßig aktiviert. Gleichzeitig sieht die Expressinstallation vor, dass Userdaten an Microsoft gesendet werden. Wenn man die “Benutzerdefinierte Installation” wählt, ist aber auf einmal alles abgewählt.

23:33 Das Tutorial beginnt. Es besteht aus einem Bildschirm, der anzeigt, dass man mit dem Mauszeiger in der Ecke das Basismenü aufrufen kann.

23:37 Nachdem ich den Startbildschirm mit Kacheln eine Weile meditiert habe, finde ich den Desktop. Kein Startmenü, aber immerhin der aktuellste Treiber für meine Grafikkarte wurde installiert. Versuche den Ausschaltknopf zu finden. Kann mich nur ausloggen. Dabei stürzt der Rechner ab.

Tag 2

14:21 Installiere Chrome. Bin vom nichtintuitiven Wechsel zwischen Desktop- und App-Ansicht verwirrt.

14:23 Will Microsoft Security Essentials installieren und stelle fest, dass es die für Windows 8 nicht gibt. Finde dann raus, dass die schon integriert sind. Nice. Installiere Steam.

14:34 Werfe Installation von Dishonored und XCOM an.

— Pause —

16:58 Windows Media Center ist nicht mehr enthalten. Wie soll ich denn jetzt TV schauen? War einer der Hauptvorteile gegenüber OS X. :/ (Kann man für einen Zehner wohl nachinstallieren, derzeit funktioniert der App-Store noch nicht.)

17:08 Starte Torchlight II, dass ich auch noch installiert habe. Erstmal längere Installation von Direct X und .NET

17:13 Torchlight II: Läuft. *klicklicklick* (Ruckelt aber ein manchmal bisschen, krasser als bei Win7 auf demselben Rechner.)

18:11 Dishonored. Auch hier wieder Installation von Zusatzkram. Bei allen Mängeln: In solchen Momenten ist Steam sehr bequem. Das Spiel läuft problemlos und auch das GamePad wurde problemlos und ohne Zusatzinstallation erkannt.

18:17 Beamer über DVI-HDMI-Adapter anschließen. Läuft problemlos.

18:47 XCOM hat auch funktioniert, ich hab sogar das Onlinespiel gewonnen. Aber beim Ausschalten des Beamers kommt Windows nicht klar. Ich muss erst das Kabel abziehen und den Benutzer abmelden, bevor wieder alles funktioniert.

18:48 Ah, okay. Die Kacheln anderer installierter Programme wie Chrome und Steam erscheinen auch in der Metroansicht – die Spiele aber nicht.

 

0 0 0

17 Comments

Filed under werkzeuge, zwischendurch

der Weisheit XXII – Zombiewiesnkonzert

Die Besetzung der Weisheit

Die Folge war ein Desaster. Carlo flog immer wieder raus, der Sendungsrechner schaltete sich mittendrin aus und der Moderator aß während der Sendung unsägliche Fast-Food-Käsekrustenpizza. Selbiger Moderator zog sich zu allem Überfluß nach der Sendung auch noch ein Schwarzes Loch zurück und verhinderte so die zeitsouveräne Ausstrahlung der Auszeichnung.

Damit ist jetzt Schluß. Ab sofort steht das eigentlich verlorengeglaubte Dokument der Öffentlichkeit zur Verfügung. Weitere Notizen sind leider nur lückenhaft und unvolsständig erhalten. Aber anscheinend ging es in der Sendung um:

Twitter und App.net. Herr M. berichtet von Abstinenz und Begeisterung, Wie war’s auf der Wiesn?, Apropos Wiesn: WTF Y everyone Zombies?, Warum will Frau R. nicht alleine in’s Kino?, Konzertbesuche für Wiederanfänger (Squarepusher! Und ihr so?), Männer?, Bei wem darf man mitfahren?. AirBnB, Zombies gab’s auch im letzten Hörspiel-Blue-Moon, dem letzten den M. gemacht hat. Was habt ihr schon zum letzten Mal gemacht?

0 0 0

11 Comments

Filed under [Der Weisheit], podcast

Die Wahrheit #013 – Drohnen

Gorgon IV von cliff1066™ (cc by 2.0)

Gorgon IV von cliff1066™ (cc by 2.0)

Drohnen sind ein schickes Spielzeug, dass man sich für zu Hause kaufen und mit dem Smartphone steuern kann. Drohnen sind auch Militärgerat, dass zur relativ stressfreien Eliminierung unliebsamer Elemente eingesetzt werden kann. Und Drohnen bergen ein Potential, dass sich erst noch entfalten könnte: Das einer selbstständig “denkenden” Waffe, die nicht zu ihrem Befehlshaber zurückverfolgbar ist. So wie es Daniel Suarez in seinem Buch “Kill Decision” beschreibt.

Frank Rieger (Blog, Twitter) hat sich in letzter Zeit ausführlich mit dem Thema beschäftigt und auch ein Interview mit Daniel Suarez geführt. In dieser Wahrheit gibt er eine kleine Einführung in den aktuellen Stand der Drohnenkunde. Das große, ausführliche Informationspaket gibt es drüben bei Alternativlos 27.

0 0 0

8 Comments

Filed under [Die Wahrheit], podcast

angespielt #042 – XCOM: Enemy Unknown

Die Grauen Herren kommen! (© xcom.com)

Die Grauen Herren kommen! (© xcom.com)

Ich war schon immer ein großer Fan rundenbasierter Strategie. Eine meiner intensivsten Spieleerinnerungen ist Incubation, ein teambasiertes Sci-Fi-Strategiespiel. X-COM war ungefähr zur selben Zeit (damals™) ein großer Titel, den ich jedoch verpasste. Seitdem hat sich aber in diesem Genre überhaupt nichts mehr getan, wenn man von den Bestrebungen absieht, Open-Source-Ableger des Originals (OpenXcom, UFO:AI) zu schaffen.

Als ein XCOM-Remake angekündigt wurde, war ich also voller Hoffnung, dass ich endlich wieder meine Zeit in gute alte Rundenstrategie versenken könnte. Ein zweifaches Anspiel befeuerte die Hoffnung nur. Heute ist es endlich soweit: XCOM erscheint. Dennis Kogel (Superlevel, Twitter), Manuel Fritsch (BAM, Twitter) und ich hatten glücklicherweise schon vorher die  Möglichkeit eine Review-Version zu ergattern.

Falls euch das zu ausführlich ist: Bei BAM gibt es eine tl;dr-Version vom selben Cast. Anregungen, eigene Meinungen und Fragen werden gerne in den Kommentaren angenommen.

PS: Ich hab mal eine Opus-Variante der Folge hochgeladen. Keine Ahnung, wie die klingt, hab noch keinen Player dafür. 🙂

0 0 0

13 Comments

Filed under [angespielt], games, podcast

Ex³ #255 — Ohrwürmer

In den Untiefen des hauseigenen Podcastsarchives wurde eine echte Rarität dargestellt. Anscheinend kam es schon vor vielen Jahren zu einer sehr intimen Begegnung zwischen einem gewissen Prof. hc. Gerd Eist und dem Inhaber dieser kleinen Kemenateninsel im Ozean der Massenmedien. Die beiden illustren Gestalten unterhalten sich über Wohl und wehe verschiedener Medienformen, Laserharfen und Akzentuierungen. Außerdem musiziert der Herr Professor und Herr M. gibt tiefe Einblicke in persönliche Schwächen.

Ein beachtenswertes Dokument der Zeitgeschichte, dass zur dringenden Hörung anempfohlen wird:

Da das Tondokument schon etwas älter ist, wurde von einer ausführlichen Transkribierung und Verlinklistung abgesehen. Sollten Sie dahingehende Bedürfnisse oder Kommentare haben, so hinterlassen Sie diese bitte hier.

0 0 0

9 Comments

Filed under [ohm], Ex³, podcast, wahnsinn

HSBM #27 – The End Is Near!

Vor einigen Jahren habe ich mich mal mit Christoph Schrag über einen Shadowrun-Roman unterhalten, der bei mir auf dem Schreibtisch lag. Rollenspiele, so stellten wir fest, hatten wir früher beide gespielt, aber irgendwie aus den Augen verloren. Aber, da waren wir uns schnell einig, so etwas müsste man eigentlich mal im Radio machen.

So eine Art Hörspiel, bei der die Hörer mitspielen. Im Gegensatz zu Ratekrimis sollte es aber echte Entscheidungsmöglichkeiten jenseits von gut oder falsch geben – das Radiorollenspiel war geboren. Die Anfänge waren holprig, aber die Idee überlebte die Startschwierigkeiten und hatte bald als Hörspiel-Blue-Moon eine feste kleine, aber feste Fangemeinde.

Nach einer Weile widmete sich Christoph anderen Sachen und seine Stelle als Sprecher und Schreiber nahm Daniel Hirsch ein, mit dem ich seitdem die Geschichten entwickelt habe, außerdem gehören als Sprecher Magdalena Bienert und Mats Leubner, sowie als Soundtüftler Sebastian Simmert zum festen Team.

Wie es mit allen guten Geschichten ist, wird auch diese ein Ende finden – für mich zumindest. Die nächste Folgedes Hörspiel-Blue-Moons “Der Galapagos-Reaktor”, die am 4. Oktober gegen 22:00 Uhr steigen wird, habe ich zwar noch mitentwickelt und werde auch als Sprecher dabei sein, die Moderation und Spielleitung wird aber erstmals Daniel übernehmen.

Fritz wird aufgrund dieser Sendung entscheiden, ob es das Radiorollenspiel in dieser Form noch weiterhin geben wird, deswegen ist es heute noch wichtiger als in allen anderen Sendungen, dass wir viele gute Anrufe haben. Falls ihr also schon immer mal beim Hörspiel-Blue-Moon mitspielen wolltet, ist heute eine gute Gelegenheit.

Ihr könnt mir gerne eine Mail an rspradio(att)monoxyd(dott)de schreiben, dann setzen wir euch auf die Spielerliste und rufen euch im Laufe der Sendung an.

0 0 0

1 Comment

Filed under Ankündigung, zwischendurch