Category Archives: Ex³

Zwei Pfarrerssöhne reiten durch die Welt

Meerjungfrauen und Katholizismusparodie – Casually 000

ROOOAAAR von Advait "advaitphotographer" Murudkar unter CC BY

Es ist mal wieder Zeit für einen Neuanfang. Motivation: Dennis (Blog, Twitter), Iris (Podcast, Twitter), Rae (Blog, Twitter) und yours truly wollen podcasten. Am besten regelmäßig. Am besten irgendwas mit Spielen, Comics, Filmen, Netzkrams. So Zeug was uns unterhält, motiviert oder ärgert. Aber mit einem Anspruch: Leute mitnehmen, die noch keine Ahnung haben, aber interessiert sind.

Also quasi so eine Art Einführungsreise in unsere Kultur-, Unterhaltungs- und Metapopdiskussionsfilterbubble. Jedes Mal für alle und jedes Mal genau eine Stunde. Das Ergebnis könnte sich so wie hier anhören. Wenn wir und ihr damit halbwegs zufrieden seid, würden wir das gerne häufiger machen wollen. Was haltet ihr davon?

In Folge 0 haben wir noch keinen ordentlichen Vorspann, kämpfen ein bisschen mit der Technik und dem Format (wie sich das so gehört für einen Piloten) und haben uns über die folgenden Dinge unterhalten:

  1. Warum ist Saga eigentlich gerade der aktuelle Konsenscomic?
  2. Comixology oder Papier?
  3. Warum Kamala Khan eine tolle Ms Marvel ist.
  4. Das Spiel des Lebens
  5. Schöner Sterben mit Bloodborne
  6. Give us Roguelikes! (Curious Expedition, Hoplite, Microgue, Invisible Inc.FTL)

Bildnachweis: ROOOAAAR von Advait “advaitphotographer” Murudkar unter CC BY

0 0 0

13 Comments

Filed under Ex³, podcast

ExExEx #027 – Artikel vorlesen

Caspar Clemens Mierau

Caspar (Blog, Twitter, Die Wahrheit #022) hat eine sehr interessante Idee:

Nennen wir das Ganze einfach “Podreading” – in Anlehnung ans Podcasting (oder doch “Audiosharing”? oder Readsharing? Was meint Ihr?). Man nimmt sich einen Text oder Artikel (die Urheberrechtsdebatte vertagen wir auf später und gehen zunächst von entsprechend frei lizensierten Texten aus), spricht ihn in ein Mikro und veröffentlicht die Aufnahme online. Nicht den eigenen Text – das kann man natürlch auch gern tun – nein, einen fremden. 

Warum? Weil es so einfacher ist, komplexere Texte aufzunehmen, es kann nebenher bei Arbeit oder unterwegs geschehen – in klassischen Podcastszenarien also. Finde ich natürlich sehr spannend und habe mich sofort ans Werkt gemacht. Im Gegensatz zu meinen Podcasts ist das hier (fast) nach den Anforderungen in Caspars Artikel aufgenommen. Ein Durchgang (mit Fehlern), keine Nachbearbeitung (außer die Audioschnipsel aus dem ursprünglichen Artikel einzufügen) und dann einmal fast ohne Metadaten durch Auphonic gejagt.

Funktioniert so etwas für euch? Oder ist das nur eine fixe Idee?

Quelle: Warum wir uns fremde Texte vorlesen sollte (mit Audiobeispielen von Jens Best, Jürgen Geuter und mir)

0 0 0

12 Comments

Filed under Ex³, podcast

ExExEx #067 – Wandertagzshortie

Wandertag
Es begab sich aber zu der Zeit, dass die fünf Weisen aus aller Welt zusammenkamen um die Insel des Schreckens zu erkunden1.  Kaum ausgestattet mit den eigentlich dafür notwendigen Gegenständen schlugen sie sich unter Anleitung eines eher unkundigen Kunden durch die Wälder.

Dabei begegneten ihnen dunkle Gestalten, fiese Schweine und leere Büchsen in kleinen Häuschen. All die Entbehrungen wurden aber belohnt, denn ganz am Ende ihrer Wanderung wurden sie Zeuge eines gar seltsamen Rituals:

0 0 0

  1. Was tatsächlich geschah, war, dass sich @vdgmtourism, @Naxed_, @NeedleHacksaw, @JohannesKoeller und @monoxyd in DayZ trafen um das Spiel zu erwandern. Mit allem Drum und Dran: Pausen, Wanderlieder, Diskussionen um Wurstwaren und schöne Schnappschüsse. Immerhin letzteres hat halbwegs geklappt. []

2 Comments

Filed under Ex³, podcast

5 Fragen an Anjin Anhut.

Hallo geehrte Zielgruppe,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ziehen die hiesigen Podcasts gerade um. Der einzige der hierbleibt, ist Ex³ – schließlich soll das hier in Zukunft der Raum für privaterererereren Kram und Experimente werden. Als erstes werde ich deshalb den folgenden Herren in dieser Kategorie verklappen:

Anjin Anhut mit dem Spiegel 3/14

Anjin Anhut mit dem Spiegel 3/14

Aber warum hier und nicht bei [angespielt]? Was war passiert? Nun…

Der aktuelle Spiegel hat eine Geschichte über Spiele. Dieser Artikel ist in Teilen der Spieleschreiberszene kontrovers diskutiert worden1 und zwar so heftig, dass ich als sensationsgeiler Podcaster dazu einen Podcast machen will. Gesagt, getan: Robert Glashüttner, Nina Kiel, Jagoda Gadowski und eben Anjin Anhut wurden shanghait. War nicht so einfach einen Termin zu finden, hat dann letztlich auch nicht geklappt, Anjin musste wieder absagen.

Damit der Podcast dennoch vor der Apokalypse stattfinden kann, habe ich Anjin durch Dennis Kogel ersetzt und2 Anjin vorher verhaftet um ihn in O-Tönen zu Wort kommen zu lassen. Und das Rohmaterial, das hört ihr hier. Den Rest gibt es dann bald™  bei [angespielt].

0 0 0

  1. Jaja, das ist ein Euphemismus. []
  2. Anscheinend ist der Platz der 4. Gastes verflucht. Wir machen das jetzt einfach zu dritt. []

2 Comments

Filed under Ex³, games, podcast

Das Radiorollenspiel – Phase II

Youtube-Banner

Möglicherweise ist es dem einen oder anderen Hörer schon aufgefallen: Das Radiorollenspiel geht weiter. Durch eine Verkettung aus glücklichen Umständen, Arbeitseinsatz und ein bisschen Glück ist es uns gelungen, eine Förderung für dieses Herzensprojekt an Land zu ziehen.

Moment mal, Radiorollenspiel? 

Mit ein paar Mitstreitern arbeite ich seit Jahren daran, eine wahrhaft interaktive Sendung ins Radio zu bringen und zwar über ein Medium, dass ich am allerliebsten mag: Dem Erzählen einer Geschichte. Das Radiorollenspiel ist eine Mischung aus Hörspiel, Krimi und Hörertalk. (Wenn man so will ein Mashup aus ???, Blue Moon und Tatort in gut.)

Die Förderung durch das MIZ-Babelsberg ermöglicht es uns nicht nur eine, sondern gleich drei Folgen zu produzieren und dabei kann eine einzelne Folge sogar mehrere Teile haben. Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen und in gut einer Woche geht es mit der ersten Sendung los. Die werden wir nicht im Radio bringen, sondern ganz unter uns ins Netz streamen.

Details gibt es unter radiorollenspiel.de, aber ich werfe euch schon mal eine Folge des “Behind The Scenes”-Podcast in meinen “Alle-Möglichen-Sachen”-Podcastfeed, damit ihr mal reinhören könnt, was da für Irre am Start sind. Würde mich freuen euch dann am 18. November auch zu hören.

Wie immer bin ich an Meinungen und Kommentaren interessiert. Und falls ihr gerne mitspielen wollt, erfahrt ihr hier, wie ihr euch anmelden könnt. Und natürlich gibt es den üblichen Krams, bei Twitter, Facebook und YouTube bei dem ihr uns liebhaben könnt! 

0 0 0

Leave a Comment

Filed under Ex³, podcast

Rechtsbelehrung 003 – Das Impressum

Display des VIP-Voice-Processors

Wir haben es schon wieder getan: Thomas Schwenke und ich haben uns ins Studio eingeschlossen und versucht ein einzelnes Thema der Onlinejuristerei näher zu beleuchten. Das ist uns nicht  ganz geglückt – also was das “einzelne Thema” angeht, denn wir haben noch zu einem kleinen aktuellen Rundumschlag ausgeholt, bei dem ich unter anderem gelernt habe, dass ein “Like” auf Facebook keine positive Meinungsäußerung ist. Say what?

Auch der ausführliche Teil zum Impressum ließ mir ein paar Mal den Mund offen stehen, zum Beispiel als ich lernen musste, dass es Gerichte gibt, die der Meinung sind, dass “Info” keine passende Rubrik für ein Impressum sind. Aber hört euch das lieber selber an, ich will euch den Spaß nicht spoilern. Nur soviel: Das ihr an eine SMS kein Impressum ranhängen müsst, kann eigentlich nur ein Versäumnis des politischen Arms der Abmahnindustrie sein.

Besonderer Dank geht an Sebastian Simmert, der uns ein wunderschönes Intro gebaut hat und Mats Leubner, der dafür seine Stimme gab.

Wie gesagt, wir sind ein bisschen lang geworden, deswegen brauche ich euer Feedback: Sind 90 Minuten akzeptabel, wenn dafür auch ein paar Newsmeldungen mit Einordnung dabei sind? Oder lieber die klassischen 60 Minuten und starke Fokussierung auf ein Thema?

Alle Links und Infos und auch die Möglichkeit zu kommentieren, gibt es im offiziellen Post zur Sendung, bei mir könnt ihr zusätzlich den Flattr-Button klicken, was ich aber auch nicht schlecht finde.

0 0 0

4 Comments

Filed under Ex³, podcast

Ex³ #74 — Rechtsbelehrung über das Geschäft von Facebook

Der Herr Moderator an seinem Arbeitsplatz.

Der Herr Moderator an seinem Arbeitsplatz.

Die Juristerey lässt mich nicht los. Nachdem Thomas Schwenke sich letztes Jahr zu einem Podcastexperiment breitschlagen ließ, dass recht positiv aufgenommen wurde, haben wir jetzt die zweite Folge produziert. Es geht um das Facebookgeschäft. Die spannendste Stelle in dem Gespräch war dann für mich auch, als es darum ging, dass Geschäftsmodell von sozialen Netzwerken anschaulich zu erklären.

Die Art und Weise wie Facebook (und andere soziale Netzwerke) sich die Daten ihrer User aneignen um daraus Kapital zu schlagen, wurde (mir) noch nie so einfach begreiflich gemacht. Vielleicht hilft das ja in zukünftigen Diskussionen, bei denen es darum geht, darzustellen, warum es eben doch keine “Gratisdienste” sind, derer wir uns bedienen. Im einzelnen ging es um:

  1. 02:45 (automatisch erstellte) Vorschaubilder bei Facebook und die juristischen Konsequenzen
  2. 26:30 Wie sich soziale Netzwerke über die AGB unsere Daten zu Geschäftszwecken aneignen können
  3. 46:00 Der Versuch die Klarnamenpflicht  bei Facebook zu unterbinden

Aber hört am besten selbst und kommentiert dann reichhaltig – hier oder im Blogpost von Thomas Schwenke, dort könnt ihr auch den Feed für den Podcast abonnieren. 

0 0 0

8 Comments

Filed under Ex³, podcast

Ex³ #73 — Rechtsbelehrung über einen Schlangenkuchen

Thomas Schwenke im Fritz-Studio

Thomas Schwenke im Fritz-Studio

Juristerei ist für mich eine gruselige Geschichte. Egal was du anstellst, auf einmal wirst du verklagt. Wenn man sich mit dem Thema lange genug beschäftigt, kann man paranoid werden, weil es anscheinend nichts wirklich machen kann, ohne in Gefahr zu laufen, vor irgendein Gericht gezerrt zu werden. Andererseits finde ich Juristerei auch faszinierend, weil es eine gewisse Ähnlichkeit mit Informatik hat. Vordergründig gibt es ein einfaches Set an Regeln, die aber zu einem so komplizierten Gesamtgebilde zusammengebaut werden, dass nichts mehr funktioniert. Theoretisch jedenfalls.

Praktisch hat mich der Teil der Juristerei, der sich mit Onlinerecht beschäftigt, seit ein paar Jahren begleitet, weil es immer wieder Thema der Sendung Trackback war, die ich bis vor kurzem noch moderiert und gestaltet habe. Gern gesehener Interviewgast war dort Thomas Schwenke (Twitter, Blog), ein Berliner Rechtsanwalt, der sich mit eben jenem Thema beschäftigt. War klar, dass ich das auch irgendwann Mal in einem Podcast ausprobieren wollte.

Die Idee ist: In regelmäßigem Abstand einen Podcast veröffentlichen, der sich mit aktuellen netzjuristischen Themen auseinandersetzt. Die Erklärungen sollen dabei verständlich, ausführlich und trotzdem unterhaltsam sein. Zielpublikum sind interessierte Laien, also Menschen, die sich zwar mit dem Thema auseinandersetzen wollen, aber außer gefährlichem Halbwissen noch nichts an Vorbildung zur Verfügung haben.

Wir haben jetzt eine erste Probenfolge aufgenommen, die auch hier im Experimentierfeed erscheint. Wie immer habe ich einen Wunsch: Hört euch das an und lasst uns dann Kommentare zukommen, entweder hier im Blog, per Mail oder drüben bei Thomas – wo der Podcast “Rechtsbelehrung” auch seine endgültige Heimat finden wird, falls wir uns entschließen daraus eine regelmäßige Reihe zu machen. Worum es inhaltlich geht, erklärt Thomas im Blogeintrag mit Shownotes selber, ihr könnt es euch aber auch einfach direkt anhören:

0 0 0

11 Comments

Filed under Ex³, podcast

Ex³ #256 — Tee auf dem Tisch

Diese Reihe ist verflucht. Nicht nur ist während der Aufnahme mit Herrn Prof. Dr. hc. us. com. Dr. ogg Gerd Eist eine nicht unbeträchtliche Menge nicht dafür gedachter Flüssigkeit in eine nicht näher spezifizierte technische Apparatur gelaufen. Auch die Aufzeichnungen jenes längst vergangenen Ereignisses sind verschwommen, unklar und unvollständig.

Nur einzelne Stichworte sind mit Mühe, Not und unter Aufwendung aufwändigster Technik rekonstruiert worden: Pitch, Soundwaffe, Opus, Pausen, Gema-Song, Professor, Ausflußschlucken, Regel 35, Klo, FV-Crypto, Facebook, Privacyfix, Dabbahwala

Natürlich gibt es auch eine Opus-Version und ein Kommentierfeld!

0 0 0

22 Comments

Filed under [ohm], Ex³, podcast, wahnsinn

Ex³ #255 — Ohrwürmer

In den Untiefen des hauseigenen Podcastsarchives wurde eine echte Rarität dargestellt. Anscheinend kam es schon vor vielen Jahren zu einer sehr intimen Begegnung zwischen einem gewissen Prof. hc. Gerd Eist und dem Inhaber dieser kleinen Kemenateninsel im Ozean der Massenmedien. Die beiden illustren Gestalten unterhalten sich über Wohl und wehe verschiedener Medienformen, Laserharfen und Akzentuierungen. Außerdem musiziert der Herr Professor und Herr M. gibt tiefe Einblicke in persönliche Schwächen.

Ein beachtenswertes Dokument der Zeitgeschichte, dass zur dringenden Hörung anempfohlen wird:

Da das Tondokument schon etwas älter ist, wurde von einer ausführlichen Transkribierung und Verlinklistung abgesehen. Sollten Sie dahingehende Bedürfnisse oder Kommentare haben, so hinterlassen Sie diese bitte hier.

0 0 0

9 Comments

Filed under [ohm], Ex³, podcast, wahnsinn