OHM #007 – Oberhalb Hiesigen Mittelmaßes

"Mediocrity" von André Fincato (CC BY 2.0)
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen nach getaner Pause – oder war es langer Arbeit – wieder eine Folge des letzten Podcasts präsentieren dürfen. Die lange Verweildauer in der Owncloud Home Machine liegt sicher darin begründet, dass gute Dinge ihre Zeit zum Reifen brauchen, genau wie bei Wein, Whisky und anderen hochgeistigen Ergüssen.

In der aktuellen Folge beschäftigen sich die Herren E. und M. mit vielerlei hochinformativen Themen, die in einer fast zweiminütigen Gehirnsturmsitzung fast zwei Minuten vor der Sendung zusammengestellt wurden. Auch wenn sich die beiden Kontrahenten zu Beginn der Sendung noch ein wenig beschnuppern, nimmt sie doch schnell Fahrt auf und endet in einem augenöffnenden Crescendo nie vorher erwähnter Wahrheiten.

Es werden also keine kleinen Brötchen gebacken, sondern die Weisheit generös mit vollen Händern unter das geneigte Volk ausgeteilt. Aber hören Sie selbst:

  1. Von richter.fm & gei.st
  2. Warum die Konsolidierung des Lektorat Punkrock ist.
  3. Podcaster sind Githubber.
  4. Superstitiös!
  5. Die Spammer von der Elektropost.
  6. Adblock Plus, Werbung und Lebenszeitdiebstahl.
  7. Analyse von Überwachungsdaten im Chaosradio 197.
  8. Längenvergleich auf dem Pausenhof.

1 0 0

6 Comments

Filed under [ohm], podcast

6 Responses to OHM #007 – Oberhalb Hiesigen Mittelmaßes

  1. Sven

    Schade, dass die OHM-Casts nicht in der Navigation auftauchen, so bin ich erst nun darauf gestoßen.

    Herr E. scheint extrem Kompetent zu sein und kann sehr gut formulieren / erklären. Sehr gerne, sehr viel mehr davon! Den Krypto-part fand ich besonders spannend. Es hätte für mich sogar gerne auch noch technischer sein dürfen.

    Zu der Frage ob Live-Sendungen wünschenswert sind: Ist mir ehrlich gesagt relativ egal. Ich würde wahrscheinlich eh nicht viel Feedback geben, da ich immer das Gefühl hätte das Gespräch / den Fluss zu stören. Von daher sehe ich den Mehrwert zu einem ungeschnittenen späteren Upload nicht.

  2. Pingback: Vorhersage Donnerstag, 06.02.2014 | die Hörsuppe

  3. Sven

    Bin ich total doof und habe mich nun zum Affen gemacht, oder hast du die Navigation nun tatsächlich überarbeitet?

  4. Du wirst es nie erfahren!!! 😀

    (Nee, keine Sorge, du bist nicht wahnsinnig. Dein Kommentar hat mich daran erinnert, dass ich das eh noch vorhatte, da hab ich es gleich mal gemacht. Danke!)

  5. Pingback: Magazin 6/2014 | die Hörsuppe

  6. Trolli Schmittlauch

    @erdgeist: Vielleicht wollte deine Mutter elektropost wegen Squirrelmail nicht benutzen? Das Problem ist ja, dass die meisten mittlerweile leider Webmail statt nen Client benutzen., und da ist Squirrelmail einfach ein Krampf. Wie siehts stattdessen mit roundcube aus?
    Und hast du spezielle Sicherheitsmaßnahmen auf elektropost.org? Plattencrypto oder ähnliches?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *