RBL #006 – Google Glass

Logo der RechtsbelehrungDual Use bedeutet manchmal auch: Eine neue Technik hat einen Haben-Wollen-Faktor von über 9.000, gleichzeitig wird mir ganz schwindlig, wenn ich an die potentiellen Konsequenzen denke.

Google Glass fällt in diese Kategorie und selbst mein sonst sehr positiv gestimmter Rechtsbelehrungs-Kompagnon Thomas Schwenke klingt in seinen Artikeln über Risiken und Zukunftsaussichten von Google Glass zumindest vorsichtig.

In Folge 006 geht es deswegen um die juristischen Konsequenzen von der etwaigen Benutzung von Google Glass. Spoiler: Eigentlich brauchen wir keine neuen Gesetz dafür, weil schon alle wichtigen Details wie Recht am eigenen Bild, Recht auf Vertraulichkeit oder Recht auf Datenschutz bereits geregelt sind.

Die Frage ist nur, wie wir damit umgehen werden und was die bestehenden Gesetze im Umgang mit Glass bedeuten. Zumindest den letzten Teil können wir in genau 80 Minuten erklären und für den Rest zumindest einen informiert spekulativen Ausblick geben.

Falls ihr Kommentare, Hinweise und Fragen zu Moderation, Technik oder Flattrklicks übrig habt, könnt die bei mir im Blog hinterlassen, fachliche Fragen sind drüben bei Thomas besser aufgehoben. Über Rezensionen bei iTunes würden wir uns sehr freuen.

PS: Die Rechtsbelehrung ist ein externe Monoxyd-Produktion. Sie taucht deshalb hier nur in der allgemeinen, allumfassenden Podcast-Kategorie auf. Wenn ihr die Rechtsbelehrung einzeln abonnieren wollt, könnt ihr das per RSS-Feed oder per iTunes tun.

0 0 0

1 Comment

Filed under podcast

One Response to RBL #006 – Google Glass

  1. Pingback: Google Glass – Rechtsbelehrung Folge 6 (Jura-Podcast)

Leave a Reply

Your email address will not be published.