The state of ISP: 1und1

Jaja, ich hab es vorher gewusst, aber natürlich trotzdem irgendwie gehofft, dass es glatt gehen würde. Aber der Reihe nach:

Nachdem es Tele Columbus es über Jahre nicht geschafft hat, ordentliche Bandbreite zu liefern und sich irgendwann herausstellte, dass es mein Wohnort endlich VDSL erschlossen wurde, stieg ich um. Nachfragen in der lokalen Filterbubble ergaben, dass 1und1 eine ganz gute Wahl ist, wenn alles funktioniert. Nun ja. Möglicherweise ist auch alles nur eine ganz kleine Störung und morgen ist alles vorbei. Vielleicht ist das aber auch der Anfang einer wunderbaren Geschichte. Wir werden sehen.

Ich werde hier tagesaktuell die Fortschritte sammeln. Mal schauen was passiert. Beim letzten Mal, als ich so was gemacht habe, hatte ich ein halbes Jahr lang Spaß.

29.04.13 18:34 Schaltungstermin

In hatte den Anschluß schon Anfang des Jahres bestellt. In Bestätigungsmail vom 04. Februar steht:

Sollte Ihr Anschluss bis 18:00 Uhr nicht freigeschaltet sein, melden Sie dies bitte umgehend als Störung. Wenden Sie sich dafür einfach an unsere Technik unter der unten genannten Rufnummer.

Wie gesagt: Als ich so gegen 9 Uhr einen Anruf von der Hotline erhielt, dass gegen 11 Uhr die Leitung von der Telekom freigeschaltet werden würde, aber die Freischaltung der Zugangskennung bis 18 Uhr dauern könne, war ich guter Dinge. Aber dann passierte nichts. Ich rief also die Hotline an, die fragte die Standardfragen (ohne Ein/Ausschalten!), ob sie mir SMS schicken und auf meine Fritz-Box zugreifen dürfe und sagte, dass sie die Störstelle informieren würde. Schau mer mal.

Nachtrag: Was mir grade noch auffällt: Die wollen auf meine Fritz-Box zugreifen? Gibt es dafür einen Generalzugang? o_O

13.05.13 22:43 9 Tage zu spät

Nein, das bezieht sich nicht auf den Schaltungstermin, sondern auf meine Nachlässigkeit im Bloggen, die sicherlich mit manchen Telekommunikationsdienstleistern vergleichbar ist. Was war passiert?

Nachdem ich die Störung gemeldet hatte, bekam ich jeden Tag eine SMS in der mir 1&1 versicherte, dass es ihnen ganz schröcklich leid tun würde, sie aber auf jeden Fall dran seien. Was war wirklich passiert?

Ich war bei Vertragsabschluß gefragt worden, ob es bereits einen Anschluß gäbe. Ich bejahte wahrheitsgemäß, gab aber auch zu Protokoll, dass ich keine Ahnung hätte, welche Nummer von wem wann auf diesem Anschluß geschaltet sein könnte. An irgendeiner Stelle wurde dann eine “Leitungsrecherche” durchgeführt, das Ergebnis war eine Telefonnummer, die ich noch nie gehört hatte. Am eigentlichen Schaltungstag wurde dann automatisch mein Anschluß auf diese Nummer geschaltet, ohne dass ein Techniker vor Ort war – obwohl genau das angekündigt wurde.

Am Samstag darauf, also am 04. Mai bekam ich einen Entstörtermin zwischen 8 und 16 Uhr. Dankenswerter Weise kam der gute Mann bereits kurz vor zehn und schaute sich den Haupthausverteiler an und stellte dabei fest, dass die Leitungen abgeklemmt waren. Die hat er wieder reingefrickelt und seitdem habe ich Intenet.

Fazit: Es scheint mir völlig illusorisch, damit zu rechnen, dass ein Internetanschluß am Schaltungstag funktioniert. Wegen der vielen Geschichten, die ich im Laufe der Jahre gehört habe, scheint mir allerdings eine Woche später immer noch sehr schnell. Wahrscheinlich ist es am Besten, wenn man von vornherein (anbieterunabhängig) einfach drei Monate draufschlägt.

PS: Der Bandbreitenzuwachs gegenüber Tele Columbus ist gigantisch. Ja, theoretisch ist der derzeitige Anschluß sowieso leistungsfähiger (2 MBit/s vs. 10 MBit/s Upload), aber die tatsächliche Leistungsfähigkeit ist viel dichter am theoretischen Idealwert als vorher.

0 0 0

5 Comments

Filed under wahnsinn, zwischendurch

5 Responses to The state of ISP: 1und1

  1. Haha, einen generalzugang gibt es nicht. Nicht direkt. Wenn ein Signal anliegt (power led konstant leuchtet) kann der Provider unter Umständen Daten auslesen. Das kann allerdings auch in der fritzbox deaktiviert werden

  2. Bin im februar auch von Arcor zu 1&1 gewechselt. vertrag schon 3 oder 4 monate vorher eingeleitet, alles gemacht. Am Anschalttag ging gar nüx. war natürlich ein donnerstag. freitags einen bei 1&1 erreicht, die mussten einenb techniker schicken (von der telekom), der kam..ich glaube mittwochs oder donnerstags in der woche darauf. Wah! Fast eine woche kein internet und festnetz zuhause!
    der techniker war sehr freundlich, musste im keller irgendwas umstecken, was ich nicht hätte alleine machen können. seitdem alles super.
    was ich damit sagen will: das wird schon!

  3. Egoshootermane

    Und es ward nichts mehr von ihm gehört …

    *LeisesPfeifenImWind*
    … ein Tumbleweed weht über den verwaisten Blog …

    … ich dachte, Monoxyd hätte für einen Übergangszeitraum noch einen zweiten Anschluß oder so etwas … ob er noch leise weinend am Telefon sitzt? Oder hat er sich vor Verzweiflung schon an seinem WLAN-Kabel aufgehängt … 😉

  4. Pingback: der Weisheit XXXV – Republikanischer Instrumentenspoiler | monoxyd

  5. Marek

    Einen “Generalzugang” auf die Fritzbox kann es sehr wohl geben. Unitymedia und ich glaube auch Kabel Deutschland nutzen das um der Kiste die Providersettings einzupflegen, aber rein technisch kann man damit auch jede Menge Unsinn treiben.
    Siehe: http://de.m.wikipedia.org/wiki/TR-069

Leave a Reply

Your email address will not be published.